Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Während meines 6 wöchigen Aufenthaltes in München blieb ich 2 Wochenenden in München, auch um die Umgebung zu erkunden.

Freitag, 23.8.2013 – Tegernsee

Freitagnachmittag nach Arbeit machten wir uns mit dem Auto auf Richtung Tegernsee, nicht weit von München.
10553859_721350931271514_6308788744396559524_o

10518337_721350911271516_191966148115007409_oNach etwa einer halben Stunde kamen wir im Ort Tegernsee an.
Wir gönnten uns eine Pause mit Eis am Ufer und genossen die Landschaft.
Umgeben von Bergen liegt der See sehr idyllisch, das Wasser wirkt absolut klar.

Wir folgten dann der Straße einfach am Tegernsee entlang und machten noch 1 – 2 Fotostops.

Samstag, 24.8.2013 – Neuschwanstein

1233222_532088986864377_488318899_oDie Rundfahrt hatte ich ein Jahr vorher schon mal teilweise gemacht, allerdings war es damals sehr regnerisch.
Diesmal hatten wir Glück.

Bei Sonnenschein kamen wir am Schloss Linderhof an. Es ist umgeben von Bergen und die weite Parkanlage lädt zu längeren Spaziergängen ein.

Auch eine Führung durch das Schloss ist sehr interessant, wobei wir sie diesmal ausließen, da ich sie das Jahr davor schon mitgemacht hatte.

Über Österreich, an sehr schönen Gebirgsseen führte uns die Straße nach Füssen bzw. dann nach Hohenschwangau und dem Schloss Neuschwanstein.

913925_532089173531025_1286126044_o

Nach einer gewissen Wartezeit fuhren wir mit dem Bus zum Schloss Neuschwanstein hinauf und genoßen bei herrlichsten Sonnenschein die Aussicht von der Marienbrücke aus.

Eine Führung durch das Schloss ließen wir aus, besonders durch die langen Schlangen der Warteten.

10551695_721365494603391_1428634179765888012_o

Auf dem Rückweg folgten wir dem Weg durch die Pöllatschlucht.
Dieser Weg ist absolut empfehlenswert, aber scheinbar nicht das ganze Jahr begehbar.
Den Beginn bildet der Große Wasserfall der sich unterhalb der Marienbrücke in die Tiefe stürzt.

1008844_532335070173102_994347467_o
Einige Mutige versuchten es mit Baden davor, aber nach ihrem Geschrei zu schließen, war das Wasser eisig.
Der recht sanfte Weg führt am Fluß entlang und man begegnet immer einigen kleineren Wasserfällen. Nur für Stöckelschuhe ist der Weg nicht sehr geeignet.


Auf dem Rückweg machten wir noch einen Abstecher zum Starnberger See, wobei unser Aufenthalt da recht kurz war, da ein Gewitter immer näher rückte.
Den Starnberger See fand nicht im Vergleich zu Tegernsee nicht so schön, besonders durch einige Betrunkene, die sich am Ufer trafen und den sonst vielleicht guten Eindruck etwa senkten.
Von den Alpen sahen wir nichts, da das Gewitter schon sehr nah war.

10531482_721364651270142_5337715367453311261_o

Sonntag, 25.8.2013 – München

1266147_532594820147127_751263405_o
1236466_532594843480458_1792181567_nDen Sonntag verbrachten wir recht entspannt im Hotel, gingen etwas im Westpark spazieren und dann gegen Nachmittag in ein Sushirestaurant.
Es war echt klasse und sehr japanisch, da man auch auf dem Boden sitzen konnte und nicht wie sonst immer auf Stühlen. Natürlich gibt es aber auch normale Tische mit Stühlen.
Wobei nach etwa 3 Stunden Aufenthalt war es doch unbequem. Aber das Essen war sehr gut. Ich genehmigt eine Udon Suppe und Sushi. Zum Nachtisch teilten wir uns Grünes Tee Eis und Sesameis.

Restaurant: Sushiya Sansaro

Advertisements